Aktuelle Neuigkeiten

Dritter Spieltag DGL Herren Regionalliga - Ein Putt entscheidet das Spiel

von Daniel Glück (26.07.2017)
v.l.n.r: Fintan Hummel, Gary Knapp, Jochen Roth, Joachim Kossegg, Cornelius Ferrari, Stefan Schleicher, Mark Appich, Maximilian Futschek, Hannes Mergner, Daniel Glück (K), Tom Kojetinsky

Das Team des Golfclub Neckartal verliert am 23. Juli beim dritten Spieltag der DGL Regionalliga Mitte 2 das Lokalderby gegen den GC Monrepos mit einem Schlag. Mit dem denkbar knappsten Gesamtergebnis von 801:802 Schlägen aus sieben Einzeln und drei Vierern mit nur einem Schlag.

Somit mussten sich die Neckartaler mit dem vierten und letzen Platz auf der Anlage des GC Monrepos begnügen. Nach den acht Einzeln war das Team Neckartal 11 Schläge hinter Monrepos platziert und die Chance diesen Rückstand in den Vieren aufzuholen gering. Durch eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung in den Vierern konnten jedoch noch 10 Punkte aufgeholt werden. Das bedeutete extreme Spannung bis zum letzten Flight. Das Team stand unter Anspannung gemeinsam am 18. Grün versammelt um seinen letzten Vierer Hummel/Ferrari und den letzten Monrepos Vierer in Empfang zu nehmen. Nachdem die Paarung Hummel/Ferrari eine 10 anzeigte wurde hochgerechnet was der letzte Monrepos Vierer spielen müsste damit es noch zum dritten Platz und damit wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gereicht hätte. Es wäre eine 8 gewesen, doch die Routiniers Hinn/Arnold von Monrepos kamen die 18. Spielbahn hinunter und zeigten ihren Mannschaftskameraden eine 5 an. Der Abschlag von Hinn landete zwar im Bunker aber Arnold spielte diesen souverän in die Nähe der Fahne. Zwei Putts reichten dem Team aus Monrepos um sich den 3. Platz zu sichern. Die Enttäuschung bei den Neckartalern war groß und jeder fragte sich, wo er den entscheidenden Schlag hat liegen lassen.

Bei 11 Punkten und Schlaggleichheit hätte das beste Einzelstreichergebnis zum Sieg gegen Monrepos und zwei Punkten gereicht. Der Klassenerhalt wäre damit mit einem 2 Punkte- und großem Schlagvorsprung so gut wie gesichert gewesen. Somit kommt es nun am 6. August, dem letzten Spieltag im GC Zimmern zum Showdown zwischen Neckartal und Monrepos um den Klassenerhalt in der DGL Regionalliga.

Kapitän Daniel Glück sieht dem letzten Spieltag zuversichtlich entgegen, zumal er in seinem Team wieder auf Bestbesetzung hofft.

Es siegte an diesem dritten Spieltag das Team vom GC Zimmern (4 Punkte) vor dem GC Kurpfalz (3 Punkte), dritter wurde GC Monrepos (2 Punkte) und vierter der GC Neckartal mit einem Punkt.

Im Gesamttabellenstand ist der GC Zimmern mit 10 Punkten Tabellenführer und mit ziemlicher Sicherheit bereits in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Mit 8 Punkten belegt der GC Kurpfalz den zweiten Platz. Punktgleich liegen der GC Neckartal und der GC Monrepos auf den Plätzen 3 und 4.

Für den GC Neckartal spielten im Einzel (jeweils Schläge über Par): Cornelius Ferrari (5), Jochen Roth (7), Fintan Hummel (8), Kapitän Daniel Glück (9), Stefan Schleicher (9), Hannes Mergner (10), Gary Knapp (11), Joachim Kossegg (14). Im Vierer spielten Stefan Schleicher und Jochen Roth (5), Daniel Glück und Hannes Mergner (8), Fintan Hummel und Cornelius Ferrari (10), Mark Appich und Gary Knapp (16). Das Team rundeten die Ersatzspieler Maximilian Futschek und Tobias Heinz ab.

An dieser Stelle möchten sich das Team auch noch herzlich für die Unterstützung durch die Caddies Nici, Roland und Tom bedanken.

Die aktuelle Tabelle:

1. Zimmerner, 10 Punkte, +177

2. Kurpfalz, 8 Punkte, +150

3. Neckartal, 6 Punkte, +211

4. Monrepos, 6 Punkte, +226

Weitere Informationen sowie detaillierte Spielergebnisse findet man auch in der Ligatabelle Herren Regionalliga Mitte 2.

Zurück